Die 3-jährige Landwirtschaftliche Fachschule mit der Fachrichtung Landwirtschaft bereitet Schülerinnen und Schüler auf eine selbständige und nachhaltige Führung eines land- und/oder forstwirtschaftlichen Betriebes vor. Unsere Absolventinnen und Absolventen verfügen über eine umfassende Allgemeinbildung, sowie hohe Kompetenzen für gewerbliche und kaufmännische Tätigkeiten.


Der/die Absolvent/in kann

  • Tätigkeiten und Dienstleistungen für den ländlichen Raum eigenverantwortlich planen und ausführen
  • agrarische Produkte im Rahmen von unternehmerischen und ökologischen Prämissen erzeugen, veredeln und vermarkten
  • Instrumente zur Qualitätssicherung erklären und anwenden
  • Kulturlandschaft verwalten und durch nachhaltiges Wirtschaften die Lebens- und Produktionsgrundlagen für die nächsten Generationen sichern
  • neue Entwicklungen verfolgen, sich dementsprechend weiterbilden und Veränderungen mit gestalten
  • die Grundlage für eine eigenverantwortliche und gesundheitsbewusste Lebensführung schaffen
  • persönliche, betriebliche und gesellschaftliche Interessen gendergerecht vertreten, kommunizieren und ein tolerantes Verhalten aufweisen
  • bäuerliches Kulturgut pflegen

Neben der landwirtschaftlichen Fachausbildung wird eine gewerbliche Ausbildung in Holztechnik, Metalltechnik oder Tourismus durch qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer in modernen Werkstätten angeboten. In der 1. Klasse entscheidet sich die Schülerin bzw. der Schüler für zwei der drei Fachausbildungen, in der 2. Klasse erfolgt die Spezialisierung auf einen Schwerpunkt. Zwischen der 2. und 3. Klasse werden 12 Wochen Pflichtpraktikum absolviert und am Ende der 3. Klasse ermöglichen Wahlpflichtmodule eine Schwerpunktausbildung. Diese kann in folgenden Modulen stattfinden: Forstwirtschaft, Milchviehmanagement, Imkerei, Biolandbau, Pferdewirtschaft, Almwirtschaft.

Abschluss nach 3 Schuljahren

  • Facharbeiter/-in für Landwirtschaft
  • Abschlusszeugnis mit Lehrzeitanrechnung für viele verschiedene Berufe. Details unter https://www.salzburg.gv.at/agrarwald_/Seiten/schulenanrechnung.aspx
  • Unternehmerprüfung
  • Zusatzausbildungen: Schweißkurs, Erste Hilfe-Kurs, Traktorführerscheinkurs, Jagdprüfung, Tiertransportbegleitschein, ECDL u.v.m.
  • Übertrittsmöglichkeit in einen Aufbaulehrgang einer Höheren Schule mit Matura