Betriebs und Haushaltsmanagement

Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement (BHM)

In der Fachrichtung Ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement lernst du einen bäuerlichen Betrieb oder Haushalt zu führen oder in diesem Dienstleistungen, wie zB Green Care, anzubieten.

Ziele & Qualifikationen

Schülerinnen und Schüler der Landwirtschaftlichen Fachschule Winklhof reifen zu verantwortungsvollen und engagierten Persönlichkeiten mit einer hohen sozialen Kompetenz. werte wie Respekt, Wertschätzung, Fleiß und Tradition haben dabei einen hohen Stellenwert.

Der/die Absolvent/in kann

  • einen bäuerlichen Betrieb, ein Büro oder einen Haushalt führen
  • Dienstleistung in einem bäuerlichen Betrieb oder Haushalt anbieten
  • in einem kaufmännischen Beruf tätig sein
  • in einem Sozialberuf
  • in einer Gastronomie oder
  • im Gesunheitswesen arbeiten

2. Klasse:
Die Schülerinnen und Schüler erhalten eine Wahlmöglichkeit zwischen den praktischen Unterrichtsfächern “Textilverarbeitung und kreatives Gestalten” oder verstärkt “Landwirtschaft und Produktveredelung”.

3. Klasse:
Hier erfolgt der Ausbildungsschwerpunkt “Natürlich Zukunft”. Ziel dabei ist, dass die Schülerinnen und Schüler einen Bezug zu themen rund um ein gesundes, nachhaltiges Leben im Einklang mit der Natur aufbauen und festigen können. Sie wachsen durch die Schwerpunktausbildung zu kritischen und selbstbewussten Konsumenten, die sich in einer immer stärker herausfordernden Welt gut zurechtfinden und dadurch leichter die richtigen Entscheidungen treffen.

 

In der 1. Klasse wird rund 40% der Wochenstunden in Form von Praxis-Unterricht gehalten. Der praktische Unterricht findet geblockt in einem 3-Wochen-Rad statt. Das heißt, du hast eine Woche Praxis in Kochen und Service, dann eine Woche in Haushaltsmanagement und anschließend eine Woche Nähen. Diese Form des Unterrichts hat viele Vorteile, da du dich in der jeweiligen Woche auf ein Fach speziell konzentrieren kannst.

In der 2. Klasse besteht die Wahlmöglichkeit zwischen den alternativen Pflichtgegenständen “Landwirtschaft und Produktveredelung” und “Textilverarbeitung und kreatives Gestalten“. In der 3. Klasse sind zehn Wochen Pflichtpraktikum von Jänner bis März zu absolvieren.

Unser Leitbild

  1. Beständigkeit leben und neue Herausforderungen annehmen.
  2. Wir setzen theoretisches Wissen in die Praxis um.
  3. Wir arbeiten, wohnen und leben gemeinsam.
  4. Wir legen Wert auf einen achtsamen Umgang miteinander.
  5. Durch gut qualifizierte Ausbildung und Wertevermittlung gestalten wir die
    Gesellschaft mit.
  6. Wir tragen die Verantwortung für unser Handeln (Mensch, Umwelt, Natur).

Lerne DU zu sein, lerne WIR zu sein.

Abschluss

  • Facharbeiter/in für Betriebs- und Haushaltsmanagement
  • Abschlusszeugnis mit Lehrzeitanrechnung für viele verschiedene Berufe. Details unter Schulenanrechnung.
  • Erfüllung der Berufsschulpflicht für folgende Lehrberufe:
    • kaufmännisch administrative Berufe
    • Hotel- und Gastgewerbeassistent/-in
    • Restaurant- oder Gastronomiefachfrau/-mann
    • Betriebsdienstleister/-in
    • Koch/Köchin
  • Anrechnung der Unternehmerprüfung
  • Übertrittsmöglichkeit in einen Aufbaulehrgang einer Höheren Schule mit Matura (für Tourismus, Ernährung oder Landwirtschaft)
  • Einstiegsmöglichkeiten in verschiedene Sozialberufe
  • Zusatzausbildung: Erste Hilfe-Kurs, Melkkurs, Traktorführerschein, ECDL, Jagdprüfung

Lehrzeitanrechnung

  • Betriebsdienstleister/in
  • Bürokauffrau/mann
  • Verwaltungsassistent/in
  • Koch/Köchin
  • Restaurantfachfrau/mann
  • Hotel- und Rezeptionstechniker/in

Ernährung und Küchenführung

In modernst ausgestatteten Küchen werden die Produkte unserer biologischen Landwirtschaft, sowie weitere regionale und saisonale Produkte zu kulinarischen “Schmankerln” verarbeitet. Du lernst unter anderem:

  • Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit
  • Zubereitung hochwertiger Speisen
  • Erstellen von Menü- und Speiseplänen
  • Planen von Festen
  • Warenwirtschaft und Hygienestandards

Service und Getränkekunde

Hier erlernst du alles was mit gehobenem Service und der dazugehörenden Getränkekunde zu tun hat.

  • Serviceablauf
  • Getränkezubereitung
  • Tischgestaltung
Land Salzburg Logo

Haushaltsorganisation

In den ersten beiden Klassen erlernen wir die Grundlagen der Haushaltsorganisation und Planung. In der dritten Klasse setzen wir das Gelernte im Schwerpunkt “Natürlich Zukunft” um.
Wir…

  • erarbeiten innovative Geschäftsideen
  • kreieren ein Firmenlogo, einen Slogan und Firmennamen
  • erstellen Minibusinesspläne/durchdenken unsere Ideen
  • entwickeln unser eigenes Produkt und erzeugen dieses selbst
  • entwerfen Etiketten und Produktverpackungen
  • kalkulieren unsere Produkte und Dienstleistungen
  • vermarkten unsere Idee und unsere Produkte bei einem Weihnachtsmarkt
  • lernen neue Zukunftsperspektiven kennen
  • stellen fest, dass der Facharbeiter für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement ein wertvoller Grundstein zur Selbständigkeit ist.

Textilverarbeitung und kreatives Gestalten

Beim textilen Gestalten kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen und dich bei deinen Nähstücken entfalten. Du machst unter anderem:

  • Bistroschürzen
  • Schnittzeichnungen
  • dein eigenes Dirndl

Landwirtschaft und Gartenbau

Im 1. und 2. Jahr sollen die Schülerinnen den landwirtschaftlichen Betrieb kennen lernen. Die grundlegenden Kenntnisse in der Landwirtschaft werden vermittelt.

  • Tierpflege
  • Kälber führen
  • Kuhbeurteilung und Kuhstyling
  • Melkkurs
  • Aufzeichnungen im Stall

Unternehmensführung

In Unternehmensführung erlernst du die grundlegenden Fertigkeiten, um einen Betrieb zu gründen und diesen effizient zu führen.

  • Unternehmensrechnung
  • Markt und Vermarktung
  • Investition und Finanzierung
  • Recht und Steuern
Land Salzburg Logo

Neues aus der BHM

Menü