News

Aktuelle Neuigkeiten rund um unsere Fachschule.

- Bewegungstraining für Reiter & Pferd

Fokus: Versammelnde Lektionen, Reiten von Tempounterschieden,
Einwirken auf die Bewegung

Das Seminar setzt die im Basisseminar vermittelte Theorie und Praxis fort.
Die Inhalte des Basisseminars werden kurz wiederholt.

Im theoretischen Teil werden Bewegungsablauf und Hilfengebung bei
versammelnden Lektionen und beim Reiten von Tempounterschieden
besprochen. Die vertiefenden funktionellen Körperübungen, aus dem
Übungsprogramm „Setz Dich in Bewegung“, schaffen hierfür die
Voraussetzungen.

Wiederum kommt die videogestützte Bewegungsanalyse von Reiter und
Pferd zum Einsatz.

Die Teilnahme mit eigenem Pferd wird empfohlen.
Referenten:
Dr. Josef Kastner (www.kastnermotion.com)
Österreichischer Bewegungswissenschaftler und Biomechaniker,
beschäftigt sich seit 30 Jahren intensiv mit der Biomechanik des Reitens,
dem Reitersitz und dessen Schulung. Mitautor des Buches Buches „Setz
Dich in Bewegung, Funktionelles Bewegungstraining für Reiter mit
Übungen für einen besseren Sitz“.
Matthias Einzinger B.A.
Ausgebildet unter anderem an der Spanischen Hofreitschule Wien,
anschließend Studium der Anglistik, BWL und Latinistik in Bamberg (D).
Arbeitet seit 2007 als selbständiger Reitausbilder in Österreich und
Deutschland. Er lässt moderne Erkenntnisse aus Biomechanik und
Bewegungslehre in seinen Unterricht mit einfließen und verhilft Reitern zu
einer präzisen und optimal getimten Hilfengebung in allen Gangarten und
Lektionen bis hin zur hohen Schule.

Fortschreibung der Lizenz: für Übungsleiter, Reitwart und Instruktor

Teilnehmer:
▪  Reiter: max. 8 Reiter – nehmen an allen Programmpunkten teil.
▪  Aktive Zuseher: max. 20 „Aktive Zuseher“ – nehmen an den theoretischen und praktischen Übungseinheiten teil.

Termin:   Freitag, 13. April, Beginn 15.00 Uhr bis Sonntag, 15. April 2018, 18.00 Uhr

Ort:   Landwirtschaftliche Fachschule Winklhof, Winklhofstraße 10, 5411 Oberalm, sowie Reitanlage Wiesenhof
Kosten: Aktive Reiter: € 350,00, aktive Zuseher: € 150,00  Zzgl. Boxen- und Hallengebühr: € 64,00 ohne Heu, Heu pro Tag € 3,00
Bezug der Ställe: 13. April, ab 14.00 Uhr
Anmeldung: Schriftlich an Helga Höllbacher: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
unter Einzahlung der Kosten auf das Konto RFV Wiesenhof,
IBAN: AT05 3504 5000 0003 5790, SWIFT: RVSAAT2S045
Verwendungszweck: Fortbildung Kastner Kurs 2018

Die Landwirtschaftliche Fachschule Winklhof ist zur Zeit auf der Siegerstraße unterwegs. Zum Beispiel im Bereich Milchprodukteprämierung. Nachdem die junge Lehrerin Birgit Viehhauser mit ihren Schülerinnen und Schülern aktiv an den Vorbereitungen zur Milchprodukteverkostung am Winklhof gearbeitet hatte, entschied man, die Produkte Fruchtjoghurt und Sauerrahmbutter bei der "GenussKrone 2018/2019"einzureichen. Eine weise Entscheidung, wie sich herausstellen sollte. Prompt gewannen sie mit beiden Produkten. "Die zwei Goldmedaillen für die eingereichten Produkte sind natürlich ein besonders schöner Erfolg", kommentiert LFS-Direktor Georg Springl die Auszeichnung. Zusätzliches "Lernzuckerl": Eine ausgewählte, interessierte Schülergruppe durfte am Vortag bei der Sensorikschulung teilnehmen und in der Folge als Gastverkoster bei der Bewertung mitmachen.

 
Der Erfolg wurzelt im Unterricht

Agrarlandesrat Josef Schwaiger freut sich darüber, dass die Produktveredelung und -vermarktung als neuer Unterrichtsschwerpunkt an den Landwirtschaftlichen Schulen offenbar Früchte trägt. Dabei lernen Schülerinnen und Schüler an den vier Landwirtschaftlichen Fachschulen in Winklhof, Bruck, Kleßheim und Tamsweg durch die Weiterverarbeitung heimische Produkte aufzuwerten und diesen Wert auch per Marketing zu transportieren. Je nach Fachrichtung werden dafür bis zu sieben Wochenstunden aufgewendet. "Die Schüler erfahren in den Bereichen Milch, Fleisch und Obst aber auch in eher Nischenbereichen wie Kräutern, Gewürzen bis hin zu Salben und Tinkturen, was sie mit den Urprodukten aus der eigenen Landwirtschaft anfangen können. Dazu wird viel praktischer Unterricht durchgeführt, aber auch auf die entsprechende Verpackung und den Verkauf wird großer Wert gelegt", so der Landesrat.

  • Milchprodukte2017-01_klein
  • Milchprodukte2017-03_klein
  • Milchprodukte2017-04_klein
  • Milchprodukte2017-05_klein
  • Milchprodukte2017-10_klein
  • Milchprodukte2017-85klein
  • Milchprodukte2017-87_klein

Zwei Schülerinnen der L2a Pferdewirtschaft waren in dieser Turniersaison höchst erfolgreich im Jugendcup. Das ist eine Turnierserie, die über die ganze Saison geht, und in der nur Teilnehmer bis 18 Jahre gewertet werden. Im lizenzfreien Dressurreiterbewerb wurde Pia-Marie Königsberger mit ihrem Schimmelpony Little Sunshine Zweite in der Endabrechnung und Charlotte Urlbauer wurde mit ihrem Warmblutwallach For Joy Fünfte.

An der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Gaming der Bundes-Hauswirtschafts-Award für Schülerinnen der Landwirtschaftlichen Schulen statt, wo die besten Schülerinnen Österreichs in der Hauswirtschaft gekürt wurden. Zwölf  Dreierteams gingen in drei Kategorien „Landwirtschaftliche Fachschulen“, „Höhere Schulen“ und „Gäste“ an den Start und zeigten ihre hauswirtschaftliche Profession in den Bereichen fachkundige Küchenführung, Hygienemanagement, gastfreundliches Service, gesundheitsbewusste  Ernährung und im zeitgemäßen Haushaltsmanagement.  Dabei sind neben fundiertem Know-how vor allem Kreativität und die innovative Umsetzung von Ideen gefragt. Zudem wird die Verwendung heimischer und saisonaler Lebensmittel ins Zentrum der Kulinarik gerückt. Dies zeigt, dass an den Landwirtschaftsschulen wertvolle Bildungsarbeit geleistet wird, um die Jugend für das Berufsleben bestmöglich vorzubereiten.

Die neuen Staatsmeisterinnen der Hauswirtschaft

Die drei Schülerinnen Sophie Huber (Fachschule Neumarkt, Südtirol), Anna Radlherr (Fachschule Ottenschlag, NÖ) und Anna Wallinger (BHM Winklhof, Salzburg in der Bildmitte) konnten sich gegen die starke Konkurrenz in der Kategorie „Landwirtschaftliche Fachschulen“ durchsetzen und wurden zu Staatsmeisterinnen der Hauswirtschaft gekürt. Den zweiten Platz sicherten sich die Mädchen Lea Stecher (Fachschule Neumarkt, Südtirol)Jenny Jakopp (OÖ) und Regina Baumhackl (Steiermark). Dritte wurden die Schülerinnen Kerstin Fabi (Fachschule Kortsch, Südtirol), Madleen Pfeiffer (Fachschule Zwettl, NÖ) und Julia Maierhofer (Steiermark).

  • _K3_6831k
  • _K3_6915a
  • _K3_7424k

 

"Jetzt wirds wüd!"... war das Motto des heurigen Winklhofballs am 24. November 2017 in der Salzberghalle in Hallein. Die Highlights waren der Auftanz der veranstaltenden Klassen, die Mitternachtseinlagen, Herzerlkönigin und -könig, sowie die Ermittlung der Siegerin des Schätzspiels (Gewicht eines Kalbes).

  • Ball_17_001
  • Ball_17_002
  • Ball_17_003
  • Ball_17_004
  • Ball_17_005
  • Ball_17_006
  • Ball_17_007
  • Ball_17_008
  • Ball_17_009
  • Ball_17_010